Runde 6: Andre Luff vs. Patrick Dierbach

Mit 5-0 befinden sich beide Spieler in hauchdünner Entfernung zur Top 8. Ein 6-0-2 sollte auf jeden Fall reichen. Um den wichtigen Sieg zu erringen, führt Patrick Junk ins Feld. Andre verlässt sich auf die Aggroversion von Jund.

Andre darf anfangen und mulligant, während Patrick mit seinen sieben Karten zufrieden ist. Beide haben nicht die optimalsten Starts: Andre kann Rakdos Cackler erst im zweiten Zug anbringen, während Patrick zwar im ersten Zug Avacyn’s Pilgrim spielt, aber im zweiten nur einen weiteren Manamenschen und kein Land findet. Solange er aber nicht sonderlich unter Druck steht, ist das alles nicht so schlimm, denn im dritten Zug kann Andre ihn lediglich für zwei Schaden angreifen und nichts weiter spielen. Das gibt Patrick die Möglichkeit, mit Somberwald Sage und Overgrown Tomb sein potenzielles Mana im nächsten Zug auf sieben zu erhöhen. Diese Ansage nimmt Andre ernst und adelt sein Board mit Falkenrath Aristocrat, was Patrick schon auf 10 Leben bringt.

Wenn man ein wenig Puffer braucht, bietet ihn in diesem Format meistens eine Kreatur: Thragtusk. So geschieht es auch in diesem Spiel. Mit zwei Schaden durch Overgrown Tomb ist Patrick immer noch auf 13 Leben, nachdem er die Bestie sowie Lingering Souls gewirkt hat. Mmmh, Puffer. Noch ist die Sache aber nicht gegessen (verzeiht einem müden Coveragereporter die Wortspiele), denn als Andre mit seinem Aristokraten angreift, blockt Patrick mit einem Geist und Andre bloodrusht Ghor-Clan Rampager. Solide sieben Schaden kommen damit durch. In Patricks Zuge wird allerdings durch Grisly Salvage ein weiterer Thragtusk geborgen, der gespielt wird und seinem Bruder erlaubt anzugreifen.

Andre weiß jetzt, dass er schnell gewinnen muss, um noch eine Chance zu haben. Er greift mit Rakdos Cackler, den im vorigen gespielten Mogg Flunkies und Falkenrath Aristocrat an, nachdem er den letzten Geist mit Dreadbore entsorgt hat. Thragtusk blockt den kleinen Teufel, Avacyn’s Pilgrim wirft sich vor die Goblins, der Vampir bringt Patrick auf 7. Das war aber auch das letzte Hurra, denn ein weiteres Grisly Salvage findet einen dritten Thragtusk und befördert zwei weitere Lingering Souls in den Friedhof. Andre gibt daraufhin auf. Fazit: Zu viele Schweine verderben den Braten.

Runde 6 3
Schweinschweinschweinschweinschwein

Andre 0 – 1 Patrick

Patrick mulligant diesmal, bleibt aber glücklicherweise auch bei sechs. Ausgleichende Gerechtigkeit trifft auch die Boardentwicklung. Während man im letzten Spiel bei Andre kaum von so etwas sprechen konnte, eröffnet er diesmal mit Experiment One und Deathrite Shaman. Patricks Start ist auch nicht von schlechten Eltern, leidet aber ein wenig darunter, dass er durch Schockländer insgesamt vier Schaden nimmt, um im ersten Zug Avacyn’s Pilgrim und im zweiten Grisly Salvage spielen zu können. Mit letzterer sucht er sich ein Land auf die Hand, kann aber die Lingering Souls im Friedhof nicht rückblenden, bevor sie von Deathrite Shaman entfernt werden. So kann er lediglich ein Land spielen und den Zug abgeben.

Diese Bewegungslosigkeit kann Andre für den finalen Schlag ausnutzen. In einem One-Two-Punch bringt er Patrick zunächst mit Experiment One und Deathrite Shaman auf sechs Leben, spielt Domri Rade, der im Stellvertreterkampf Avacyn’s Pilgrim entsorgt, spielt im nächsten Zug Falkenrath Aristocrat und macht so den Sack zu.

Runde 6 2
„Letztes Spiel lief das noch besser“, denkt sich Patrick.“

Andre 1 – 1 Patrick

Kein Spiel ohne MUlligan. Manchmal scheinen die Magicgötter schon vorzeitig nach Theros ausgewandert zu sein. Das bekommt Patrick gerade zu spüren, der mit

nur vier Karten das dritte Spiel bestreiten muss. Aber es gab schon unmöglichere Comebackstorys. Diese Geschichte bewegt sich aber leider im Bereich dessen, was man in so einer Situation erwartet. Patrick hält Vault of the Archangel, Mulch, Avacyn’s Pilgrim und Grisly Salvage, findet kein farbiges Land und stirbt an Andres Offensive. Manche Spiele sollen einfach keine Spiele sein.

Runde 6 1
So sehen Sieger aus.

Andre 2 – 1 Patrick

Über den Autor