Viertelfinale: Till Riffert (Delver) vs. Oliver Rausch (Delver)

Till und Oliver spielen das 75-Karten-Mirror, denn beide haben zusammen an dieser Version von Delver gearbeitet. Ein Mirror ist es wirklich, denn sowohl der beginnende Till als auch der ziehende Oliver starten mit Insel und Delver of Secrets, die auch sofort abtauschen. Till gönnt sich nach dem Kampf sofort ein weiteres Mensch-Insekt, Oliver hingegen schaut sich die gegnerische Hand mit Gitaxian Probe und sieht zwei Länder, Geist of Saint Traft und Restoration Angel. Snapcaster Mage für Oliver wiederholt den Vorgang und bringt ihn auf 16 Leben. Till kann währenddessen das Ausgetapptsein ausnutzen und Geist of Saint Traft auf den Tisch bringen. Ein Mal greift der Geist an, dann stirbt er aber ein einer Kopie von Oliver. Der Druck ist aber nicht weg, denn Till nennt wenig später zwei Restoration Angel sein Eigen, die sein Gegenüber schnell auf drei Leben bringen. Olivers Moorland Haunt befindet sich im Chumpblockmodus, aus dem er nicht mehr rauskommt und so steht es…

Till Riffert 1 – 0 Oliver Rausch


Till Riffert

„Jetzt kommt das tolle Subgame, denn wir kennen ja unsere Sideboards.“, meint Till. Tatsächlich ist es interessant, wie wer auf das erwartete Verhalten von wem reagiert.

Oliver darf beginnen und behält seine Starthand, während Till weder nocht. Diesmal passiert früh bis auf ein Ponder für Oliver nicht viel. In seinem dritten Zug wiederholt er mit Snapcaster Mage besagten Cantrip, macht aber keinen Schaden damit, weil Till Gut Shot hat. Wenigstens der Geist aus Moorland Haunt kann ihn rächen.

Die Gut Shot von Tills Seite gehen derweil weiter, denn sein Snapcaster Mage erschießt Olis Delver of Secrets.

Jetzt ist es also ein Rennen von Tills Snapcaster gegen Olivers zwei Geister. In diesem Rennen hat Oliver den leichten Vorteil, denn Till ist auf 12, er auf 16. Mehr Druck ist aber vorerst nicht, denn Restoration Angel wird gecountert und Consecrated Sphinx fängt sich erst mal Vapor Snag. So werfen sich die beiden wirklich nur gegenseitig zwei Schaden an den Kopf.

Nachdem Oliver Till auf zwei Leben angegriffen hat, tappt er sich erneut für Consecrated Sphinx aus. Diesmal hat Till die permanente Lösung in Form von Snapcaster Mage und Dissipate. Im Handumdrehen ist alles umgedreht. Till greift Oliver mit den beiden Zauberern auf sieben Leben an und kann anschließend seine eigene Consecrated Sphinx ohne Probleme auf den Tisch bringen. Game und Match für Till?

Nicht ganz, denn Oliver macht folgendes: Er macht sein Phantasmal Image zur Sphinx und bringt Tills Rätselmonster mit Vapor Snag auf die Hand zurück. Ein Krieg bricht aus. Till versucht, das Spiel wieder mit Timely Reinforcements sowie Snapcaster Mage Nummer drei auf Vapor Snag (Phantasmal Sphinx stirbt) in den Griff zu bekommen. Mit Gitaxian Probe sieht er außerdem Olivers Hand. Ihm fällt die Kinnlade runter: Zwei Timely Reinforcements, Sword of Feast and Famine, Gitaxian Probe und Vapor Snag sind schon eine echte Ansagt für die Zukunft.

Oliver spielt in seinem Zug dementsprechend sein eigenes Timely Reinforcements und rüstet einen Geist mit seinem Sword of Feast and Famine aus. Der folgende Angriff mit insgesamt drei Geistern bringt Till auf sechs, während Oliver sich auf neun Leben befindet. Till versucht noch, mit drei Soldaten und drei Snapcaster Mage dagegenzurennen, schafft es aber nicht mehr, obwohl er den Geist mit Schwert mit seinem eigenen Moorland Haunt wenigstens chumpblocken kann.

Till Riffert 1 – 1 Oliver Rausch


Oliver Rausch

Während das Echo von Trashs Stimme vor der Tür im Raum hängt, bereiten sich beide Spieler leise auf das entscheidende Spiel vor.

Till fängt diesmal mit Seachrome Coast und Ponder an, Oliver hat sofort Delver of Secrets. Der flippt allerdings nicht oder wie Till es formuliert: „Mon’s Goblin Raiders jetzt auch in blau.“

Wenig später versucht es Till mit Timely Reinforcements, die aber nichts machen, weil Oliver Vapor Snag auf seinen eigenen Delver spielt. Okay, ein paar Leben wenigstens. Dieses Fenster er auch gleich, um gefahrlos Geist of Saint Traft sowie zwei Delver spielen zu können. Der erste Angriff wird schon gefährlich für die Legende, denn Till versucht, ihm mit Restoration Angel das Leben schwerzumachen. Der fängt sich allerdings sofort Vapor Snag. Diese Situation hat beiden Spielern allerdings einige Informationen gegeben. Oliver weiß, dass Till den Engel hat, Till, dass Oliver keinen Counter hat, weil der im nächsten Zug nicht angreift.

Am Ende dieses Zuges spielt Till den Engel und greift anschließend damit an. Als Oliver daraufhin wieder mit seinem Geist angreift, zeigt Till, dass er noch einen Restoration Angel hat. Oliver hat aber den Trumpf in Form von Snapcaster Mage und Vapor Snag. Zusätzlich kann er im nächsten Zug seine beiden Delver umdrehen und im darauf folgenden Angriff seinen Geist ein weiteres Mal vorm Engel retten, indem er ihn mit seinem eigenen Restoration Angel blinkt. Dem muss sich Till kurz darauf geschlagen geben.

Till Riffert 1 – 2 Oliver Rausch

Über den Autor